Bildschirmfoto 2019-06-04 um 15.15.26

Landschwein
Heute schon Schwein gehabt? Zum Glück gibt es Oberschwäbisches LandSchwein – 

 

Das Fleisch ist fest, saftig und überaus wohlschmeckend. Die Vertragslandwirte stammen aus den Regionen Ostrach, Bad Saulgau und Langenenslingen. So können die heimischen Landwirte sowie die regionale Wirtschaft unterstützt werden.

Die Haltung der Tiere erfolgt tiergerecht in hellen, luftigen Ställen mit ausreichend Platz und Auslauf. Dort werden sie mit hofeigenen sowie gentechnikfreien Futtermitteln gefüttert. Durch die Nähe der Landwirte zum Schlachthof, dauert der Transport der Tiere maximal eine Stunde. Fragen Sie einfach an unserer Theke.

 

 

ölk

Roastbeef

Das Roastbeef ist ein echter Steak Klassiker! Die magere Version des Ribeye, welches einen ausgeprägten Fettkern aufweist, besticht durch seine butterzarte Textur! 

Wir empfehlen: Simmentaler Roastbeef.

 

Lamm Karree

Das Karree (auch Carré) ist ein Schnitt aus dem Rücken. In Scheiben geschnitten ist es auch als Kotelett bekannt. 

Lamm eignet sich perfekt zum Grillen oder im Ofen zubereitet. So wird Ihr Osterfest ein Highlight. 

Straußenfleisch

Straußenfleisch für gesundheitsbewusste Genießer: extrem fettarm, proteinreich, cholesterinarm, reich an Eisen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren

ohne Antibiotika oder sonstige Medikamentenrückstände besonders zart und delikat

regional und verbrauchernah erzeugt

Straußenfleisch ist hervorragend geeignet für Menschen mit Bluthochdruck sowie koronaren Herzerkrankungen.

Das Straußenei direkt von der Straußenfarm Waldburg

 

Für den Produktbereich „Rinder und Rindfleisch“ definiert GQ-Bayern spezifische Qualitätskriterien und klare Auflagen an Produktion und Verarbeitung, die über die gesetzlichen Standards hinausgehen. Die Einhaltung dieser Vorgaben wird konsequent unter staatlicher Aufsicht kontrolliert.

Beispielhafte Vorgaben:

- Einbindung der Futtermittel in das Qualitätssicherungssystem
- Reduzierung der Transportzeiten
- Kontrolle von Fleischfarbe und pH 24-Wert
- Begrenzung der Lagerdauer vakuumverpackter Ware
- Verpflichtendes dreistufiges Kontrollsystem

 

Südbayerische Fleischwaren GmbH –
Garantie für klare Herkunft und geprüfte Qualität

Südbayerische Fleischwaren


Unser Rind- und Schweinefleisch kommt ausschließlich aus Bayern – mit dem Siegel "Geprüfte Qualität Bayern". Bei der Verarbeitung kombinieren wir handwerkliche Herstellungsverfahren mit modernen Technologien. Durch unsere traditionelle Herstellung, kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung, stellen wir qualitativ hochwertigste Produkte nachhaltig her.

Den Südbayerischen Fleischwaren können Sie vertrauen. Denn unsere Produktionsprozesse und Produkte erfüllen alle Prüfbestimmungen hinsichtlich Qualität, Hygiene und Herkunft. Die Auslieferung erfolgt unter strengster Einhaltung der Kühlkette. Alle unsere Fleisch- und Wurstwaren entsprechen den strengen Kriterien des International Food Standards IFS und lassen sich lückenlos rückverfolgen – vom Wareneingang über die Herstellung bis zur Auslieferung. Garantiert.

 

Sie als Verbraucher sollen wissen, wo Ihre Lebensmittel herkommen und wie sie hergestellt werden. Deshalb entwickelte das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dieses stufenübergreifende, lückenlose Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm für regionale Lebensmittel.

Das GQ-Siegel bestätigt die bayerische Herkunft und Herstellung sowie den höchsten Qualitätsstandard der ausgezeichneten Produkte.

 

“Geprüfte Qualität -Bayern” bietet:

- hohe Produktqualitäten durch ausgewählte Qualitätskriterien
- geringeres Risiko in Produktion und Verarbeitung durch zusätzliche Anforderungen
- stufenübergreifender Nachweis der bayerischen Herkunft
- intensives, unabhängiges sowie staatlich überprüftes Kontrollsystem
- Absatzsicherheit und ggf. Mehrerlöse
- Vertrauensbildung beim Verbraucher
- erleichterten Zugang zu anderen Systemen
- Kombinierbarkeit mit anderen Systemen

 

 

Wissenswertes

Bier gehört bei der klassischen Bierkugel nicht zur Liste der Zutaten. Der Name ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass zu dieser bayerischen Köstlichkeit traditionell Bier getrunken wurde. Eine weitere Besonderheit: Aufgrund ihrer Herstellungsart ist die Bierkugel auch ungekühlt haltbar und eignet sich deshalb hervorragend als deftige Brotzeitwurst für Ausflüge oder als Snack für zwischendurch.

Wollwürste erhalten im Gegensatz zu vielen anderen Wurstsorten keinen Darm als Außenhaut. Deshalb erhält ihre Oberfläche nach dem Brühen eine Wollstruktur und daher stammt ihr ungewöhnlicher Name. Beim Anbraten in Fett schwellen die Würste an, dass man sie auch „Geschwollene“ nennt.

Weißwürste, oft mit Brezen, süßem Senf und Weißbier serviert, werden in Bayern traditionell noch immer vor dem „12 Uhr-Läuten“ verzehrt. Dieser Brauch stammt aus einer Zeit, als die Kühlmöglichkeiten noch nicht dem heutigen Stand der Technik entsprachen und die Würste deshalb nicht lange haltbar waren. Ein weiteres Muss beim „sachgerechten“ Verspeisen einer Weißwurst ist das „Zuzeln“. Die Wurst wird nicht geschnitten, sondern aus ihrer Haut gesaugt, also „gezuzelt“.

Inhaltsstoffe & Co

Allergene sind Stoffe, die bei bestimmten Menschen eine allergische Reaktion hervorrufen können. Dazu gehören zum Beispiel Gluten, Laktose, Senf oder auch Sellerie. Um den Verbraucher zu informieren ist eine ausreichende Kennzeichnung der Produkte sehr wichtig. Viele der von uns hergestellten Wurstsorten sind frei von Gluten und Laktose.

Gluten ist ein Getreideeiweiß, das vor allem in Weizen und Gerste vorkommt. Manche Menschen leiden unter einer Glutenunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt. Eine Krankheit, bei der sich die Darmzotten entzünden und zurückbilden können. Erkrankte müssen deshalb strenge Diät halten und konsequent auf glutenhaltige Produkte verzichten. Wir bieten eine große Vielfalt glutenfreier Produkte und kennzeichnen diese klar und deutlich.

Laktose ist Milchzucker und deshalb in Milchprodukten wie Käse oder Sahne enthalten. Menschen, die an Laktose-Intoleranz leiden, können Milchzucker nicht verdauen und reagieren darauf mit Magen-Darm-Beschwerden.
Bestimmte Wurstsorten, wie Käsegriller oder Käsekrainer, enthalten Käse. Andere, zum Beispiel Leberwurst, werden durch Sahnezugaben schön zart und streichfähig. Diese Wurstspezialitäten enthalten also auch Laktose und sollten deshalb von den Betroffenen gemieden werden. Unsere Produkte mit Hinweis „laktosefrei“ können bedenkenlos verzehrt werden, sie sind frei von Milchbestandteilen.

Um Salami reifen zu lassen, setzt man sogenannte Starterkulturen ein: Bakterien, die durch ihren Stoffwechsel bestimmte Inhaltsstoffe umsetzen und so die Salami haltbar machen. Viele Hersteller setzen als Nahrung für die Starterkulturen Laktose ein. Wir haben ein Reifeverfahren entwickelt, bei dem wir auf Laktose verzichten können. So können auch Allergiker unsere Salami genießen.

Diese Angabe – die sich häufig auf Senf, Sellerie oder Nüsse bezieht – besagt, dass der genannte Stoff kein regulärer Produktbestandteil ist, aber möglicherweise dennoch in kleinsten Mengen enthalten sein kann. Der Hinweis bietet Allergikern, die oft bereits auf Spuren eines Allergens reagieren, ein hohes Maß an Sicherheit.

Um die Sicherheit von Lebensmitteln zu garantieren, werden vorbeugend sogenannte Monitoring-Maßnahmen getroffen. Ziel ist es, einwandfreie Produkte herzustellen und eventuell abweichende Erzeugnisse sofort zu erkennen, auszusortieren und vom Handel auszuschließen. Unser lückenloses Kontrollsystem umfasst hochempfindliche Metalldetektoren, die auch kleinste Metallpartikel sicher identifizieren und aussortieren. Eine zusätzliche optische Kontrolle wird von kompetenten, erfahrenen Mitarbeitern ausgeführt.

Um die hohe Qualität und lange Haltbarkeit unserer Produkte zu gewährleisten, durchlaufen diese einen sehr streng überwachten Produktionsprozess. Für eine längere Haltbarkeit ist es wichtig, dass die Erzeugnisse möglichst sauerstoffarm verpackt werden, unsere Verpackungstechnik ist dafür ausgelegt.
Wichtig ist auch, dass die Kühlkette nach dem Einkauf nicht unterbrochen werden darf. Deshalb empfehlen wir – bei längeren Transporten oder besonders im Sommer – gekühlte Produkte auf dem Nach-Hause-Weg in Kühltaschen zu lagern.

Herkunft & Qualität

Das Prüfsystem steht für stufenübergreifende Prozess- und Herkunftssicherung: vom Landwirt bis zur Ladentheke. Es ist das weltweit bedeutendste System für sichere Lebensmittel und bindet alle Akteure, vom Bauernhof bis zur Ladentheke, mit ein. Zertifiziert werden nur Unternehmen die regelmäßig geprüft und überwacht werden. Produkte aus dem QS-System wurden nach hohen Standards hergestellt und garantieren geprüfte Qualität – erkennbar auf einen Blick.

Das Siegel Geprüfte Qualität Bayern wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geschaffen und steht für bayerische Herkunft und durchgängige Qualitätssicherung. Deshalb können ausschließlich bayerische Produkte dieses Prüfsiegel erhalten und der Nachweis zur bayerischen Herkunft muss lückenlos geführt werden. Die Produkte werden einem dreistufigen strengen Kontrollsystem unterzogen, wobei die Kontrollkriterien weit über die gesetzlichen Anforderungen bezüglich Qualität und Tierschutz hinausgehen. Das GQ-Siegel gibt Ihnen die Sicherheit, geprüfte Qualität aus Bayern zu kaufen.

Auszeichnungen

Sicherheit bei Lebensmitteln ist ein wichtiges Thema – für Verbraucher ebenso wie für Hersteller und den Lebensmittelhandel. Der TÜV SÜD gilt als kompetenter Experte in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und -qualität. Das TÜV-Zertifikat gibt Ihnen als Kunde die Gewissheit, dass unsere Produkte hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen.

Edeka Esslinger

bbb